Rückblick ImpACT Talk

Die Premiere unseres ersten impACT talks war ein voller Erfolg!

Mit ca. 50 Teilnehmenden, bestehend aus Studierenden der Hochschule Ansbach, der FAU und Hochschule Weihenstephan-Triesdorf, Hochschulmitarbeitenden und externen Gästen, war der Pixel Campus zu unserem ersten impACT talk mit Sarah Robinson voller Leben und Energie.

Ihr konntet nicht dabei sein? Wir haben euch hier ein paar Key Insights zusammengefasst:

▶️ Unsere zu Beginn durchgeführt Mentimeter-Abfrage hat ergeben, dass …
… 70 % der Teilnehmer*innen noch nie im Ansbach unverpackt Laden waren
… die Mehrheit der Teilnehmer*innen den eigenen Lebensstil nicht als besonders nachhaltig einschätzt

▶️ Viele Lebensmittel, die eine natürliche Schutzhülle haben, wie Äpfel oder Eier, werden trotzdem häufig in Plastik verpackt. Umwelttechnisch absoluter Quatsch.

▶️ Laut Statistischem Bundesamt landen 78 kg Lebensmittel pro Kopf im Jahr auf dem Müll. Bedarfsgerechtes Einkaufen durch Unverpackt-Läden kann zur Vermeidung von Lebensmittelverschwendung beitragen.

Ein Highlight unserer Veranstaltung war unser üppiges und wahnsinnig schmackhaftes Buffet, bestehend aus allem, was man im AN unverpackt kaufen kann. 🥰

Nach dem Vortrag wurde der Raum für Diskussion und Netzwerken geöffnet. Wir sind begeistert von der Resonanz und dem Interesse an unserem ersten impACT talk und freuen uns auf weitere inspirierende Veranstaltungen! 🤝🌱

Danke an alle Mitwirkende!

Turns erhält EXIST Gründerstpiendium
Entrepreneurship in der Praxis: Die Bedeutung regionaler Gründungsökosysteme

Artikel teilen

Weitere Artikel

HIWI wanted!

Das Gründungsberatungsteam sucht Verstärkung