Hochschule Ansbach ist Partnerhochschule bei der Initiative “Makers of Tomorrow”

Das Projekt steht unter der Schirmherrschaft des Bundeskanzlers Olaf Scholz und soll Mut zum Gründen und Lust auf Unternehmertum machen


Die Hochschule Ansbach ist im Sommersemester 2022 erstmals Partnerhochschule der Initiative „Makers of Tomorrow“. Hierdurch haben Studierende und Gründungsinteressierte der Hochschule Ansbach die Möglichkeit an einem spannenden Kursprogramm mit namhaften Gründerinnen und Gründern teilzunehmen.

Mehr Mut zum Gründen – das brauchen wir in Deutschland. Deshalb hat das Bundeskanzleramt die Initiative „Makers of Tomorrow” ins Leben gerufen. „Makers of Tomorrow“ ist ein Online-Kurs für Studierende an deutschsprachigen Hochschulen zum Thema Unternehmertum. Aber dies ist kein gewöhnlicher Kurs, sondern eine echte „Master Class“, in der Studierende von Vorbildern lernen können.

In der ersten Staffel werden 10 inspirierende Gründergeschichten erzählt. Darin berichten Gründerinnen und Gründer aus Deutschland und dem Silicon Valley von ihren persönlichen Erfahrungen, von ihren Erfolgen, aber genauso ehrlich von Misserfolgen und Fehlern. Und sie geben praktische Tipps für die ersten Schritte einer Gründung.

Bei „Makers of Tomorrow“ handelt es sich um ein Format für Studierende aus allen Fächern. Und ganz bewusst nicht nur für Wirtschaftswissenschaften oder Informatik. Sondern genauso für Geisteswissenschaften, Naturwissenschaften und alle weiteren Studiengänge.

„Makers of Tomorrow“ ist eine Initiative des Bundeskanzleramts. Unterstützt wird das Projekt durch den Digitalrat der Bundesregierung, die Hochschulrektorenkonferenz sowie den Bundesverband Deutsche Startups e.V. Umgesetzt wird das Projekt in Zusammenarbeit mit GERMANTECH und der Leuphana Universität Lüneburg. Die Makers of Tomorrow interuniversitäre Ringvorlesung findet darüber hinaus mit Unterstützung von CampusFounders statt. Im Sommersemester 2022 starten die Kurse ab dem 01. April 2022 und laufen bis zum 15. September 2022. Der Online-Kurs selbst ist asynchron aufgebaut. Das heißt, alle teilnehmenden Studierenden können flexibel entscheiden, wann sie die 10 Module in diesem Zeitraum bearbeiten möchten.

Interessierte Studierende können sich bei der Gründungsberatung der Hochschule Ansbach melden und erhalten Zugangscodes, um sich für die Kurse anzumelden.

SAVE THE DATE! – der 2. Gründungstag der Hochschule Ansbach kommt!
Podcast Folge 3 – Zu Gast: Branded Audio

Artikel teilen

Weitere Artikel

Podcast-Cover

Podcast Folge 3 – Zu Gast: Branded Audio

Folge 3 ist da! Und mit ihr neue Erfahrungen und Inspiration eines jungen StartUps. Max und Simon erzählen von ihrer Idee der Konzeptionierung und Erstellung von firmeneigenen Radiosendern oder auch firmeneigenen Podcasts. Eine Podcastfolge über Podcasts? Das kann nur gut werden! Wo und warum beide trotz zahlreicher Erfahrungen im Bereich Audio, Probleme bei der Gründung hatten und wie Lösungen dazu gefunden werden, erfahrt ihr in Folge 3.

Menü