Franken Finance Festival 2021

Breites Angebot zu Finanzierungsthemen für Startups und Gründungsinteressierte.

Franken Finance Festival 2021 terminiert

Auch in diesem Jahr wird das von Existency organisierte Franken Finance Festival als Online-Edition stattfinden und bietet Studierenden der Hochschule Ansbach die Möglichkeit sich bei vielfältigen Vorträgen und Workshops zum Thema Startup-Finanzierung zu informieren und sich in individuellen gesprächen mit Expert*innen auszutauschen und Fragen zu stellen.

Schon im letzten Jahr konnten Teilnehmende, Speaker und das Organisationsteam zusammen beweisen, dass das FFF auch als Online-Event hervorragend funktioniert. Und so startet das Organisationsteam  auch 2021 hochmotiviert in eine rein virtuelle 3. Runde. Die Teilnahme ist wie in den vergangenen Jahren wieder kostenfrei.

Mit am Start sind wie immer Top-Fachleute, erfahrene Cracks aus der Start-Up-Szene und Unternehmen, die an Investment interessiert sind. Teilnehmer*innen können sich im Vorfeld Slots für one-on-one-Gespräche mit den Profis buchen, um sich ganz individuell beraten zu lassen. In den Workshopblocks können die Teilnehmer*innen dann auch selbst aktiv werden.

Obwohl das Thema „Finanzierung“ nach wie vor im Zentrum steht, hält das Programm zusätzlich spannende Workshops zu „Legal & Tax“ und „Geistiges Eigentum“ für euch bereit. Zum ersten Mal steht außerdem das brandaktuelle New Work-Thema „Digital Nomads“ auf der Agenda.

Die Anmeldung ist ab sofort direkt auf der Website des Franekn Finance Festival 2021 möglich: https://franken-finance-festival-2021.b2match.io/

Erste Auszeichnung für Gründungsberatung der Hochschule Ansbach
Reality Bites Building Box #2

Artikel teilen

Weitere Artikel

Existency ausgezeichnet

Im Dezember 2019 wurden im Berliner Futurium die Hochschule Ansbach und ihre Partner, die Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) und die Technische Hochschule (TH) Nürnberg, als Preisträger im Wettbewerb EXIST-Potentiale durch das Bundeswirtschaftsministerium ausgezeichnet. Mit ihrem Konzept „Existency“ überzeugten die fränkischen Hochschulen im bundesweiten Wettbewerb in der Kategorie „Regional vernetzen“.

Menü